Neue Reiter beim Lehrgang aufgenommen

Fünf Wochen nach dem letzten Dressurlehrgang unter der Leitung von Britta Johnston nahmen erneut zahlreiche Vilsendorfer Dressurreiter am Lehrgang im Juli teil. Neben den Teilnehmern, die auch bei vorangegangenen Terminen dabei waren, freute sich die international aktive Dressurtrainerin über Reiter, die erstmalig das Interesse zeigten ihr reiterliches Können zu verbessern.

Es wurde in 3-er Intensivgruppen unterrichtet und stark an der Verbesserung der Einwirkung, der Notwendigkeit und Effektivität korrekt gerittener Hufschlagfiguren sowie der Sitzkorrektur gearbeitet. Daürber hinaus stand bei zwei Reitern auch die Ausbidlung von jungen (4-jährigen) Pferden im Vordergrund, aber auch die verbesserte Versammlung bereits weiter ausgebildeter Pferde wurde geschult.

Den in allen Altersgruppen vertretenen Reiterinnen wurden zusätzlich theoretische Kenntnisse im Pferdesport und der Pferdekunde vermittelt, um den Reitern verständlich zu machen, warum die angesprochenen Lehrinhalte so wichtig sind für einen korrekten und gymnastizierenden Aufbau der Pferde.

Das Fazit von Britta Johnston lautete am Ende: "Es macht hier sehr viel Spass zu unterrichten, weil man die Entwicklung der einzelnen Reiter erkennt und neue Begeisterte hin zu kommen."

 

Auf dem Foto v.l.n.r.:

Chantal Mester auf Marcy, Maxine Nawartschi auf Heros, Anke Castien-Born auf Wiona, Britta Johnston, Alina Vogel auf Smarty und Janet Dyck auf Peppi

 
© 2018 RVV Vilsendorf